Mexiko Maragogype

Röstgrad: +   Würze: +   Säure: ++   Fülle: +++   Röstzeit: ca. 13:00 Min.

Die „Vereinigten Mexikanischen Staaten“ beherbergen rund 120 Millionen Einwohner im vierzehntgrößten Land der Erde. Ihre Hauptstadt Mexiko-Stadt liegt dierkt auf den Ruinen der alten Azteken-Metropole Tenochtitlan, die vor ihrer Eroberung durch die Spanier mit über 100.000 Bewohnern weit größer war als Rom und Athen in ihrer jeweiligen antiken Blüte zusammen.

Ganz im Süden Mexikos an der guatemaltekischen Grenze liegt der Bundesstaat Chiapas. Dort herrschen aufgrund des pazifischen Einflusses und des Hochplateuas gleich mehrere Klimazonen – ein Traum für die Landwirtschaft. Auf über 1.000 Metern Höhe existieren praktisch keine Jahreszeiten uns es ist ganzjährig mild.

Hier gedeiht auch eine der edelsten Kaffeesorten der Welt, schon ob ihrer Erscheinung außergewöhnlich: Maragogype (sprich: maragodschipi, aus dem Portugiesischen) ist eine Kreuzung aus der Arabica- und der – sehr seltenen und wirtschaftlich unbedeutenden – Liberica-Bohne. Jede einzelne übertrifft die Größe einer „regulären“ Arabica-Bohne um locker 50%.

Aber das allein macht ja keinen Geschmack. Der Maragogype besticht zugleich durch eine ultrafeine Säure, ein molliges Mundgefühl und eine abgerundete Milde.

Wir empfehlen diesen Kaffee für eine lange Extraktion, z.B. Filter, Pressstempelkanne oder direkten Aufguss, weniger hingegen für den Automaten – allein schon die Größe der Bohnen könnte für den einen oder anderen Bohnenbehälter ein Problem darstellen.

Zertifkate: UTZ und RFAWeiterführende Informationen auf der Seite des Importeurs.