Pirnaer Mischung

Röstgrad: ++   Würze: +   Säure: +   Fülle: +++   Röstzeit: ca. 13:00 Min.

Der Harmonische.

Entgegen der landläufigen Meinung ist unsere Pirnaer Mischung natürlich nicht unsere – gar einzige – Mischung aus Pirna; schließlich werden all unsere Kaffees hier zusammengestellt und geröstet. Sie ist vielmehr die Mischung der Pirnaer, und zwar vor allem derer, die nach dem (ohne Übertreibung:) Jahrhunderthochwasser 2002 beim Aufräumen und Entschlammen und Wiederaufbau unserer Rösterei geholfen haben – natürlich ohne dafür jemals einen Cent zu sehen. Die schiere Zahl der Helfer war so überwältigend, dass wir einige tatsächlich nicht mit Aufgaben betrauen konnten.

Die Pirnaer Mischung ist im direkten Zusammenhang mit der Wiedereröffnung entstanden. Sie ist gleichermaßen Dank und Widmung an all diejenigen, von denen es heißt, es gebe sie in modernen Zeiten nicht mehr.

Dementsprechend harmoniebedürftig ist das Getränk auch selbst. Es sucht keinen Streit, verfolgt keine Wettbewerbe um den kraftvollsten und dicksten Kaffee der Welt. Es ist vielmehr das volle Gegenstück zur Premium-Mischung: Mild, grazil, sanft, säurearm, deutlich heller geröstet (was Bitterstoffe quasi ausschließt), doch ausdrücklich nicht aus billigen oder wässrigen Rohkaffees gemischt, sondern firmengetreu ausschließlich aus Hochland-Arabicas (Gott hilf, dass man das dazusagen muss!).

Die Zubereitungsempfehlung könnte langweiliger nicht sein: Man nehme frisches Quellwasser vom Erlenpeterbrunnen am Schlossberg Pirna (oder in Ermangelung dessen einigermaßen weiches Leitungswasser um die 8°dH) und die simpelste Filterkanne, die man finden kann. Wer Spannung dabei haben will, achte allenfalls darauf, dass das Brühwasser nicht heißer ist als 90°C. Ferddisch. Die Pirnaer Mischung kommt übrigens hervorragend mit Milch und Zucker klar und könnte daher sächsischer nicht sein.